Kern goes Barcelona

Was ist an diesem Himmel los? Ich saß am Fenster und habe den strahlend blauen Himmel beobachtet. Anscheinend habe ich das noch nie so ausgiebig gemacht! Mir ist noch nie aufgefallen, wie viel Verkehr da am Himmel ist.
Irgendwo weit neben uns flog ein anderes Flugzeug, weiter oben ein zweites und dann kreuzte eins weiter unten unsere Route. Beeindruckend.

Für uns vier Mädels ging es letzte Woche nach Barcelona. Ich habe auf meiner ersten Reise im Rollstuhl einen weiteren Vorteil entdeckt! Das Ein- und Aussteigen hat super, ganz ohne Probleme geklappt. Durch die Markierung ‚Priority‘ konnten wir ganz entspannt an den ganzen Massen vorbeiziehen und als erstes einchecken. Es ist nicht schlecht, an einer Riesen Schlage wartender, genervter Menschen vorbei zu gehen. Außerdem durfte ich immer als erste einsteigen. Dafür müsste ich mich am Gate direkt vor dem Flugzeug auf einen schmalen Stuhl umsetzen. Damit wurde ich dann durch den Gang bis zu unserem Platz gefahren. Für dicke Rollstuhlfahrer irgendwie nicht so praktisch. Aber scheinbar auch machbar.
Wir haben dann auf die selbe Weise das Flugzeug wieder verlassen. Diesmal aber als letzte.

IMG_0004

IMG_0002
Wir mussten auf unserer Reise in Frankfurt umsteigen. Demzufolge machten wir den ganzen Spaß zwei Mal mit. Gegen meine Erwartungen war alles absolut stressfrei und entspannt und alle waren wahnsinnig nett, freundlich und sehr hilfsbereit. Der Service war hervorragend.  Ich weiß nicht, ob es an Lufthansa liegt oder ob alle Airlines so super organisiert und kompetent sind, wenn es um das Reisen mit Rollstuhl geht?! Ich war begeistert.

Auch rückzu sind wir über Frankfurt geflogen. Hier hatten wir gute drei Stunden Aufenthalt. Wir warteten in einer extra Lounge mit Getränken for free. Später wurden wir dann persönlich abgeholt und haben noch eine Last Minute Bustour über den halben Flughafen bekommen. Zu viert! Da unser Flugzeug nicht direkt am Terminal angekuppelt war, sondern mitten auf dem Gelände stand, wurden wir mit einer Art Hubwagen auf Höhe des Eingangs gefahren. Völlig abgefahren, ich hab sowas noch nie gesehen. Dann habe ich mich wieder auf den schmalen Stuhl gesetzt und wurde ins Flugzeug gebracht.

Das Fliegen war absolut unproblematisch und wie es in Barcelona lief, werd ich später erzählen … 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s